» ZUR ARCHIV ÜBERSICHT

Block 2

PRODUKTLEHRE

Wir schlagen keinen Nagel mit einer Flasche in die Wand, wir drehen keine Schraube mit einer Zange aus dem Holz. Für jeden Arbeitsschritt gibt es das richtige Werkzeug. Und nur wenn wir das richtige Werkzeug einsetzen, werden wir eine gute Arbeit abliefern können. Gleichermaßen benötigen wir für jeden Trading-Ansatz das richtige Produkt. CFDs, Futures, Optionen oder Zertifikate – jedes Produkt hat seine Stärken und Grenzen und viele Fehler entstehen, wenn Finanzprodukte in Märkten oder Regelwerken zum Einsatz kommen, wofür sie nicht entwickelt wurden.

Ein Trader muss seine zum Einsatz kommenden Finanzprodukte kennen. Und er muss wissen, wann er welches Produkt wo zum Einsatz bringen kann. Wir werden uns in der Schulung mit CFDs, Futures und Optionen auseinandersetzen und diese verstehen lernen.

MARKTTEILNEHMER UND DEREN SPURENBILDUNG

In diesem Ausbildungsblock setzen wir uns mit den Gruppen der Marktteilnehmer auseinander. Wir wollen die wichtigsten Gruppen benennen und uns ansehen, welche Interessen sie wirklich verfolgen, wie ihre Vorgehensweise ist, welche Risiken sie eingehen (mit welchem Ziel) und wie sie da wieder herauskommen. Wir vertreten seit Jahren die Auffassung, dass Kenntnisse über das Verhalten dieser Gruppen mindestens so wichtig (wenn nicht noch wichtiger) sind, wie das Beherrschen der Instrumentarien der Technischen Analyse oder das Lesen des Orderbuches.


» ZUR ARCHIV ÜBERSICHT