Unsere Angebotsübersicht

Das Angebot zur Händlerausbildung im Überblick

Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Händlerausbildung mit Schwerpunkt Derivatemarkt, einschließlich der Händlerzulassungsprüfung durch die Deutsche Börse AG an. Diese Ausbildung ist vom Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) gemäß §4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz von der Mehrwertsteuer befreit. Die von der Deutsche Börse AG abgenommene Derivate-Händlerprüfung ist mittlerweile auch durch die britische Finanzaufsicht (FCA) anerkannt, somit erlaubt die Prüfung die Zulassung zur Eurex, als auch zu den ICE Börsen. Die bestandene Abschlussprüfung wird auch vom Europäischen Institut für Financial Engineering und Derivateforschung (EIFD) als Modul für das Qualifizierungsprogramm Certified Financial Engineer angerechnet.

Die Ausbildung unterteilt sich in drei Abschnitte: (1) einem Probemonat, (2) der Theorieausbildung (inklusive der Händlerprüfung) und (3) der praktischen Händlerschulung.

Der Gebühr für den Probemonat wird eine MwSt von 19% belastet, welche bei Fortsetzung der Ausbildung mit der Gebühr für den zweiten Ausbildungsabschnitt verrechnet wird, so dass bei Absolvierung der Schulung keine Mehrwertsteuer anfällt.

 

Probemonat                                                                                                                  1.190,00 Euro

 

(P1 – Vermittlung der Basistheorie – siehe Ausführungen

unter www.tradematiker.de unter dem Menüpunkt

„Traden Erlernen“ und dann unter dem Untermenü

„Probemonat“)

 

Theorie-Ausbildung zum Börsenhändler                                                                  5.500,00 Euro

 

(P2 – Vollständige Theorie-Ausbildung, einschließlich der

Zulassung und Absolvierung der Zulassungsprüfung

durch die Deutsche Börse AG („Zertifizierter

Börsenhändler Derivate) – siehe Ausführungen unter

www.tradematiker.de unter dem Menüpunkt

„Traden Erlernen“ und dann unter dem Untermenü

„Theorie-Ausbildung“)

 

Praxis-Ausbildung zum Börsenhändler (Futures / Optionen)                                 3.500,00 Euro

 

(P3 – Vollständige Praxis-Ausbildung im Futures-

und Optionshandel – siehe Ausführungen

unter www.tradematiker.de unter dem Menüpunkt

„Traden Erlernen“ und dann unter dem Untermenü

„Praxis-Ausbildung“)

 

Wird das Gesamtpaket gebucht, reduziert sich der Gesamtpreis auf                           7.800,00 Euro

 

Weitere Angebote

 

Handels-Coaching für ein Jahr                                                                                   1.785,00 Euro

 

(Coaching für Trader, welche die Ausbildung

abgeschlossen haben – siehe Ausführungen

unter www.tradematiker.de unter dem Menüpunkt

„Traden Erlernen“ und dann unter dem

Untermenü „Handels-Coaching“)

 

Begleitetes Selbststudium für ein Jahr                                                                      1.785,00 Euro

(Freischaltung für die gesamte Palette der

Ausbildungsinhalte, welche ein institutionell

eingesetzter Händler erlernen und verinnerlichen

muss, wenn er im Markt für sein jeweiliges

Institut im Prinzipal Trading (Long- / Short Trading)

eingesetzt wird – siehe Ausführungen unter

www.tradematiker.de unter dem Menüpunkt

„Begleitetes Selbststudium“)

 

Abonnements

 

Monday Spot-Abonnement                                                                                                5,50 Euro

 

(wöchentlicher Analysekommentar zum fundamentalen

und technischen Umfeld vom DAX und Randmärkten,

Preis ist inklusive MwSt.)

 

Early Bird-Abonnement                                                                                                    75,00 Euro

 

(tägliches Live-Morgen-Meeting + Aufzeichnung,

plus Monday-Spot, Preis ist inklusive MwSt)

 

Full Lunch-Abonnement                                                                                                125,00 Euro

 

(tägliches Live-Morgen- und Mittags-Meeting + Aufzeichnung,

plus Monday-Spot, Preis ist inklusive MwSt.)

 

»  Das Ausbildungsangebot im Überblick

„Erfolgreiches Day-Trading in 15 Minuten erlernen“ ...

unhaltbare Versprechen dieser Art können wir Ihnen nicht geben. Erfolgreiches Handeln setzt ein Leben, Lernen und Brennen für den Handel voraus. Aber wenn Sie diese Eigenschaften mitbringen, werden wir gemeinsam an Ihren Chancen arbeiten, in den Märkten nicht nur zu überleben, sondern die Seiten zu wechseln: vom Fischfutter zum Jäger.

Eine sinnvolle und erfolgreiche Ausbildung fordert beide Seiten: Uns als Ausbilder, Trainer, Erfahrungsvermittler, als fordernder Treiber, als Trader und Sie als Lernender, als Kämpfer mit Biss, als jemand der das unbedingte Privileg anstrebt, als Trader arbeiten und leben zu wollen und dafür bereit ist, auch eine große Portion Eigenverantwortung in die eigene Zukunft zu legen.

Wer heute an den immer komplexer werdenden Märkten erfolgreich bestehen will, muss deren Strukturen, deren Zusammenspiel und deren gegenseitige Beeinflussungen verstehen. Dabei muss sein Verständnis über Themen wie Trading und Charting weit hinausgehen. Er muss in der Lage sein, Risiken zu erkennen und zu steuern, er muss das Wissen über die Akteure im Markt anwendungsbereit jederzeit abrufen können, benötigt die richtigen Informationen und das passende Werkzeug. Ein guter Trader überlässt nichts dem Zufall, er zockt nicht und spielt nicht, sondern sieht sich als überlegener Jäger, der um seine Stärken und Schwächen weiß, erstere weiter ausbaut und letztere zu überwinden versucht.

Doch wird diese Notwendigkeit, besonders von Trading-Anfängern, leider meist unterschätzt. Auch die Branche selbst vermittelt häufig ein falsches Bild. Seminare, selbsternannte „Börsen-Experten“, unendlich viele Börsenbriefe und noch mehr schlechte, zu teure Broker, lassen Erwartungen und Hoffnungen aufkeimen, welche meist schnell und nachhaltig an der Realität zerschellen.

Erfolgreiches Trading ist harte Arbeit. Harte Arbeit heißt, sich täglich mit seinen Schwächen auseinanderzusetzen, niemals mit dem Lernen aufzuhören, keiner fremden Meinung nachzulaufen, sondern selbstkritisch zu hinterfragen und alle die Fähigkeiten zu erlernen und ständig zu trainieren, die notwendig sind, um erfolgreich zu traden.

Handelsoberfläche und Anbindung an die Märkte müssen zum jeweiligen individuellen Trading-Stil passen. Professionelle Informations-Tools sind ebenfalls ein Muss und sollten am Aktivitätsmuster des Traders ausgerichtet sein.

In knapp drei Jahrzehnten haben sich auf diese Weise Wissen und Erfahrungen aufgebaut, welche auch heute weiterhin jeden Handelstag im Markt geformt und gefordert werden. Unsere Angebote zielen darauf ab, Sie für diese Märkte fit zu machen, durch eine aktive Betreuung während der Lernens in einer umfassenden und tiefgreifenden, mehrmonatigen Trader-Ausbildung, welche alle direkten und indirekten Aspekte unserer Trading-Aktivitäten abdeckt.

Die Zielstellung unseres Ausbildungsangebotes ist die Vermittlung (und damit Schaffung) einer breiten Wissens- und Befähigungsbasis in Theorie und Praxis.  Damit sollen Sie Ihre Überlebens- und dann auch Erfolgs-Chancen an der Börse verbessern. Wir versprechen Ihnen nicht, dass wir Sie in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand zu einem profitablen Super-Trader machen können. Das können weder wir, noch andere. Wir können Ihnen nur versprechen, dass wir Ihnen mit einem fundierten, im institutionellen Handel für die Ausbildung von Eigenhändlern angewandten Ausbildungskonzept ein Wissen und eine praktische Befähigung an die Hand geben können, welches Sie im Markt gegenüber den marktdominanten institutionellen Akteuren von Wissen und Befähigung her durchaus gleichwertig macht und somit auf dieser Ebene Chancengleichheit herstellt. Das dreimodulare und aufeinander aufbauende Ausbildungskonzept soll Sie befähigen, Marktstrukturen, Marktverhalten, Hintergründe, Produkteigenschaften (Aktien, Anleihen, Futures und Optionen), Akteursgruppen, deren Motivationen und Arbeitsverhalten, sowie deren Spurenverläufe zu erkennen, zu verstehen und für sich praktisch ausnutzen zu lernen. Die Börse ist auch heute noch eines der härtesten und kompromisslosesten Umfelder, in denen wir uns bewegen können – diesem Tatbestand tragen wir Rechnung.

Wir helfen Ihnen beim Aufbau einer sinnvollen Infrastruktur, stellen sinnvolle Tools bereit und schulen Sie auf der für den professionellen Futures-Handel entwickelten und von nahezu allen wichtigen Hauptakteuren wie Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS usw. im Markt genutzten Handelsoberfläche TT-Platform von Trading Technologies™. Wir helfen bei Broker-Anbindungen, welche die Umsetzung Ihres erlernten Wissens und der Fähigkeiten in der erforderlichen Intrastruktur ermöglichen.

Im Oktober 2015 schloss unsere Gesellschaft eine Ausbildungs-Kooperation mit der Capital Markets Academy der Deutsche Börse AG. Diese Zusammenarbeit erlaubt es uns, auf die Prüfung „Zertifizierter Börsenhändler Derivate“ durch unsere lizensierte Schulung vorzubereiten. Die Prüfung wird von der Deutsche Börse AG in Frankfurt / Eschborn abgenommen und dient als anerkannter Berufsbefähigungsnachweis sowohl für die Eurex-Börsen, als auch (seit 2017) für die ICE-Börsen (IntercontinantalExchange).

Seit April 2016 ist unser Ausbildungslehrgang durch das HIBB (Hamburger Institut für Berufliche Bildung) nach §4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz vom Stellen der Mehrwertsteuer befreit.

Wir bieten Ihnen eine umfassende, institutionelle Ausbildung, gemeinsam mit Berufshändlern – durchgeführt von Berufshändlern. Sie entscheiden, in welche Richtung und mit welcher Konsequenz Ihre Ausbildung gehen soll.

Schulen – Traden – Informieren  – dieses Gesamtpaket  ist unser Anspruch an uns selbst und soll Ihnen helfen, im Börsenhandel die Ausgangslage zu erhalten, welche Ihnen realistischen Maximalerfolg bei konsequenter Risikoeinschätzung ermöglichen soll. Dabei greifen wir auf ein sich stetig erweiterndes Netzt von Partnern zu, mit dem Ziel, Ihren Mehrwert stetig zu erhöhen.

 

Die Ausbildung startet mit einem Probemonat

„Wer sich in Zeiten von Nullzins- oder Negativzinspolitik nicht mit den Mechanismen der Wirtschaft, der Börse, des Investierens und des Handelns sicher auskennt und dessen Mechanismen und Zusammenspiel nicht durchdringt und versteht, muss sich darauf einstellen, zu verarmen. Und wer annimmt, dass der Staat auch zukünftig für uns und für die Bildung unserer Kinder sorgen und uns das kostengünstige Gesundheitssystem auch weiterhin in der heutigen Form und Umfang zur Verfügung stehen wird, ist einfach nur naiv.“ (Gerald Hörhan)

Jeder der sich für die Börse interessiert hat eine Vision, was er mit erfolgreichem Handel erreichen will. Nicht selten überschätzt sich dabei der Interessent im Bezug auf tatsächliche Bereitschaft zu lernen, im Bezug auf Durchhaltevermögen und im Bezug auf Einsatzbereitschaft. Immer wieder wird aber auch die Komplexität der Lernmaterie unterschätzt. Börsenhandel wird in einer recht breiten Masse noch immer als spannendes und spekulatives Zocken gesehen, welches man mit ein paar Kniffen und Tricks (ähnlich einem großen Computerspiel) erlernen kann. Für uns ist Handeln an der Börse dagegen das was es ist: harte Arbeit.

Der Probemonat soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen eigenen kritischen Überblick zu verschaffen, ob Sie tatsächlich bereit sind, den schweren und dornigen Weg eines angehenden Händlers an der Börse gehen zu wollen.

Dieser Probemonat umfasst bereits folgende inhaltliche Schwerpunkte:

  • Was bedeutet Handeln an der Börse / welche Unterteilungen mit welchen Schwerpunkten gibt es?
  • Lernen, Routinen entwickeln, Bedeutung des Verständnisses der Theorie und Rolle der Praxis.
  • Wir besprechen den Markt aus verschiedenen Blickrichtungen: (a) der Markt als nichtlineares System (Systemtheorie), (b) Organisation des Marktes, (c) Das reflexive Verhalten der Akteure in einem Markt und (d) der Markt im Fokus der Spieltheorie.
  • Reflexivität: die unterschätzte aber wichtigste Komponente im Börsenhandel.
  • Marktanalysen (technisch, fundamental) kritisch besprochen: Geschichte, Prämissen, Einordnung, Grenzen, statistische Auswertungen und Aussagekraft.
  • Grundlagen des Aktienmarktes.
  • Grundlagen der Indizes.
  • Grundlagen der Forwards und Futures.
  • Bindeglied der Komponenten = die Arbitrage.
  • Einführung in die Optionspreistheorie.

 

Die Schulungen finden börsentäglich per Webinar-Software live statt, jeweils von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

Sie erhalten darüber hinaus Zugang zu Schulungsinhalten per aufgezeichneten Webinaren zur Vertiefung der Themen, ebenso zu umfangreichem Lesematerial und Hand Outs.

Sie schließen den Probemonat mit einem umfangreichen elektronischen Test ab. Auf dessen Grundlage lässt sich dann einschätzen, welche realen Chancen für das Erlernen und Beherrschen der vollständigen Materie in Theorie und Praxis im anschließenden Ausbildungsjahr bestehen.

Wird der Test bestanden, sind die Voraussetzungen für einen Ausbildungsvertrag gegeben.

Wir empfehlen, vor einer Anmeldung zum Probemonat, einen Telefontermin zu vereinbaren, um offene Fragen und Ausrichtungen abzuklopfen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse unter folgender Mail-Adresse:

tradematiker@gmx.net

Für den Probemonat fällt eine Gebühr von 1.000 Euro plus 190 Euro Mehrwertsteuer an.

Wird im Anschluss an diesen Probemonat ein Ausbildungsvertrag geschlossen, wird die Mehrwertsteuer verrechnet, da die Gesamtausbildung gemäß §4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz von der MwSt befreit ist.

Unsere Theorie-Ausbildung schafft die notwendige Wissensbasis

Börsenhandel ist heute eine sehr abstrakte Form der Kommunikation der Akteure untereinander. Wir schaffen keine Werte, wir verteilen diese. Handel ist kein zu erlernendes Handwerk. Handel ist kognitive Auseinandersetzung mit Zielen, Motivationen und Vorgehen Dritter, alles reduziert auf die Spurenbildung im Kursverlauf. Hier gilt in einer ganz besonderen Form: wer die Fakten und deren theoretische Zusammenhänge nicht versteht und sicher beherrscht, wird an der Börse auf Dauer nicht überleben.

Wir haben keinen Anfängermarkt und auch keinen Welpenschutz im Berufsmarkt. Es gibt nur einen Handelsplatz und dieser wird dominiert von Berufshändlern, welche sich durch eine außerordentlich umfassende theoretische Wissensbasis auszeichnen.

Immer wieder heißt es von Seiten einiger Ausbildungsinteressenten, dass sie ja keine Berufshändler werden wollen, sondern ja nur privat beabsichtigen, an der Börse zu handeln. Folglich meinen diese Teilnehmer, dass sie weniger umfangreiche theoretische Kenntnisse benötigen und hoffen so, den Weg zu möglichst stetigen Erträgen abkürzen zu können. Doch damit legen sie den Grundstein von Verlust und Kapitalvernichtung.

Wir legen großen Wert auf eine umfassende theoretische und später praktische Ausbildung.

In diesem Ausbildungsabschnitt werden Sie in allen theoretischen Belangen geschult, welche im zweiten Ausbildungsteil – der praktischen Ausbildung – zu Routinen und Handel umgesetzt werden.

Sie werden zudem auf die offizielle große Händlerabschlussprüfung vorbereitet, mit der Sie dann in Frankfurt Eschborn vor der Deutschen Börse AG  Ihren Theorie-Schulungsabschnitt abschließen.

Die theoretischen Ausbildungsinhalte bauen auf den Inhalten des Probemonats auf. Folgende Schwerpunkte werden behandelt:

  • Marktpsychologie,
  • Produktlehre (Aktien, Anleihen, Forwards, Futures, Optionen)
  • Handelsabläufe: Scalping, Arbitrage (Indizes, Optionen, Synthetisierungen, Handelsbausteine, Visualisierungen, Aktivitätszonen usw.

 

Die Vorbereitung auf den Berufsbefähigungsnachweis, als auch den späteren erfolgreichen Handel an der Börse erfordern fundiertes Wissen und Verständnis der Wesensmerkmale von Optionen und Futures. Händler in Derivate-Märkte müssen nicht nur diverse Futures- und Optionsstrategien beherrschen sowie die Risiken abschätzen können, sondern auch mit dem Eurex-Marktmodell und den Handelsregeln vertraut sein. Kenntnisse des Eurex®-Handelssystems sind ebenfalls Voraussetzung für den Handel.

In Kooperation mit der Deutsche Börse AG deckt der Theorie-Ausbildungsabschnitt alle relevanten Wissensgebiete ab.

Dabei spielen theoretische Grundlagen und praxisnahe Fallbeispiele eine ebenso große Rolle wie die Anwendung von interaktiven Medien und Berechnungsprogrammen sowie die Simulation am Eurex®-Handelssystem.

Die inhaltlichen Anforderungen sowie der Schwierigkeitsgrad haben die Prüfung zum Zertifizierten Börsenhändler Derivate in der internationalen Finanzbranche zu einer festen Referenz für Know-how im Derivatehandel gemacht.

Die EUREX-Schulungen und die Vorbereitung auf die Abnahme der Prüfung durch die Eurex in Frankfurt / Eschborn ist in den halbjährlichen Ausbildungsabschnitt zur Handelstheorie integriert. Für einen notwendigerweise auch unersetzbaren Teil des Selbststudiums erhalten die Teilnehmer kursbegleitend ein Handbuch, das einen umfassenden Überblick über die behandelten Themen gibt, sowie Workbooks mit Fallstudien und Übungen. Mit Hilfe dieser Materialien können die Schulungs- und Webinar-Inhalte nachbereitet werden und es ist eine gezielte Prüfungsvorbereitung möglich.

 

Eurex®-Handelssystem

Über das Trading Board des Eurex®- Handelssystems werden die Teilnehmer mit sämtlichen handelsspezifischen Funktionen vertraut gemacht. Sowohl der Futures- als auch der Optionshandel werden berücksichtigt.

 

Eurex-Strategie-Tools

  • Der Eurex-StrategyMaster hilft Risiken abzuschätzen, Strategien zu simulieren und zu planen.
  • Mit dem Eurex-MarginCalculator lassen sich die MarginAnforderungen für künftige und bestehende Positionen auf alle EurexProdukte errechnen.

 

Nachweis der beruflichen Eignung

Die  bestandene Abschlussprüfung wird als berufliche Eignung im Rahmen der Zulassung als Börsenhändler an den Eurex-Börsen anerkannt.

 

Certified Financial Engineer

Die bestandene Abschlussprüfung wird vom Europäischen Institut für Financial Engineering und Derivateforschung (EIFD) als Baustein für das Qualifizierungsprogramm „Certified Financial Engineer” angerechnet.

 

Der Zertifikatslehrgang eignet sich darüber hinaus für neue Mitarbeiter der Handelshäuser und Banken sowie für Studenten und private Investoren und kann als Einzelbaustein einer Ausbildung gebucht werden.

 

Zusätzlicher Ausbildungsbaustein:

Ergänzend zu dem von der Deutsche Börse AG geforderten inhaltlichen Umfang der Ausbildung, wird die Schulung auf die sichere Handhabung, Verständnis und Arbeitsweise der Handelsoberfläche TT-Platform® ausgedehnt.

 

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen Termingeschäfte/ Zusammenhänge Kassa-/Terminmarkt / Abgrenzung Futures und Optionen
  • Futures an Eurex / Futures-Positionen / Erfüllung von Futures / Time Spreads / Täglicher Gewinn- und Verlustausgleich / Additional Margin und Spread Margin / Grundlagen der Preisbildung / Cost of Carry / Basiskonvergenz / Cash-and-carry-Arbitrage/ Reverse Cash-and-carryArbitrage / Synthetische Positionen
  • Bund-Futures / Kontraktspezifikationen / Settlement / CTD und Preisfaktor / Hedging mit Bund-Futures / Duration/modifizierte Duration / Basispunktwert / Hedge Ratios
  • Eurex Geldmarkt-Futures / Forward Rate und Forward Rate Agreement / Kontraktspezifikationen / Erfüllung / Handel / Hedging mit Geldmarkt-Futures
  • Eurex Index-Futures/ Eurex Aktien-Futures / Kontraktspezifikationen / Erfüllung / Handel / Hedging mit Index-Futures / Korrelation / Beta
  • Grundlagen Optionen / Grundpositionen / Optionen an Eurex / Rendite und Risiko der Positionen / Grundlagen der Preisbildung
  • Optionsbewertung und Kennzahlen / Optionspreismodelle / Griechen: Delta, Gamma, Theta, Vega, Rho / Volatilität: Implizite versus historische Volatilität / Simulation der Preisveränderungen mit dem Eurex StrategyMaster / Risikodarstellung von Portfolios mit dem Eurex StrategyMaster
  • Eurex Aktien- und Indexoptionen / Kontraktspezifikationen / StrategyWizard / Spreads/Straddles/Strangles u.a.m. / Conversion/Reversal/Box / Synthetische Positionen / Hedging / Korrelation / Beta
  • Eurex Optionen auf Futures / Kontraktspezifikationen / Besonderheiten der Preisbildung / Strategien mit Optionen auf Futures
  • Rechtliche Grundlagen der Eurex-Börsen / Aufgaben der Geschäftsführung und des Börsenrats / Börsenmitgliedschaften / Market-Making / Marktaufsicht / Ausschüsse / Gebühren
  • Handelsbedingungen / Market-Making / Preis-Zeit-Regel / Pro rata-Matching / Handelsphasen / Handelsunterbrechungen / Maßnahmen bei Kapitalveränderungen / Orderarten/Orderzusätze / Kontenstruktur
  • Clearing-Bedingungen / Anforderungen an die Clearing Mitglieder / Margin-Arten / Belieferung von Futures / Ausübung von Optionen / Automatische Ausübung
  • Ablauf des Handels / Orderarten (Vertiefung) / Stop Orders / Ausübung von Optionen / Automatische Ausübung / OTC-Trades / Cross- und Prearranged Trades Matching Regeln / Ermittlung der Eröffnungspreise / Matching bei IOC-Orders / Matching bei Geldmarktprodukten / Meistausführungsprinzip
  • Besondere Handelsregeln / Trading on Behalf / Mistrades
  • Vorstellung Eurex®-Handelssystem / Aufbau des Handelssystems / Struktur / Technische Voraussetzungen der Member / Eurex-Handelstag
  • Eurex®-Systemschulung / Anmeldung zum System / Schutzmechanismen – Security / Profile / Zentrale Handelsfunktionen / Market Overview/ Contract Overview / Aktives Handeln am System / Fast- und Rapid Order Entry / Orderänderungen/Orderlöschungen / StrategyWizard / Give-ups / Take-ups / Cross- und Prearranged Trades / OTC Trades / Trading Support: Messages, Statistics

 

Der Theorie – Ausbildungsabschnitt dauert fünf Monate. Die Schulungen finden börsentäglich von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr und von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Alle Webinare werden aufgezeichnet und stehen Ihnen zur Wiederholung und Vertiefung zum Abruf zur Verfügung.

Die Anmeldung zu diesem Ausbildungsabschnitt setzt die Teilnahme am Probemonat voraus, welcher erfolgreich mit einem Zwischentest abgeschlossen werden muss.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse unter folgender Mail-Adresse:

tradematiker@gmx.net

Für diesen Theorie Ausbildungsabschnitt fällt eine Gebühr von 5.500 Euro. Gemäß  §4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz ist diese Ausbildung von der MwSt befreit.

 

 

 

Unsere Praxis-Ausbildung ...

Nach Abschluss der Theorie-Ausbildung und der bestandenen Eurex-Prüfung vor der Deutsche Börse AG, sind die Voraussetzungen geschaffen, den Abschnitt der praktischen Ausbildung zu beginnen. Hier geht es darum, die gelernte Theorie in der Praxis anzuwenden, somit alle erlernten Theoriestränge zu einem fließenden Handlungsablauf zusammenzufügen.

Der Schwerpunkt unserer Praxis-Ausbildung liegt im Handel mit Index-Futures, hier im Fokus mit dem Futures auf den Deutschen Aktien-Index (FDAX).

Wir konzentrieren uns des Weiteren auf das Erlernen des Bausteinhandels und gehen dann auf den Phasenhandel über. Hintergrund für dieses Vorgehen ist die Tatsache, dass das Ertrags- / Risikoverhältnis und die notwendige Höhe des einzusetzenden Kapitals in diesem Handelsansatz dem Retail-Trader am ehesten entsprechen.

Der Praxis – Ausbildungsabschnitt dauert sechs Monate. Die praxisorientierte Ausbildungsphase findet börsentäglich von 07:15 Uhr (mit Beginn des Morgen-Meetings) bis 12:30 Uhr statt, im Anschluss wird angeregt, an den stattfindenden Schulungs-Webinaren zur Wiederholung und Festigung des Erlernten teilzunehmen.

Die Anmeldung zu diesem Ausbildungsabschnitt setzt einen bestandenen Abschluss des Theorie-Ausbildungsabschnittes voraus (einschließlich einer bestandenen Abschlussprüfung vor der Deutsche Börse AG).

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse unter folgender Mail-Adresse:

tradematiker@gmx.net

Für diesen Theorie Ausbildungsabschnitt fällt eine Gebühr von 3.500 Euro. Gemäß  §4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz ist diese Ausbildung von der MwSt befreit.

 

Lesevorschläge

Kurzfristig-orientiertes-Day-Trading

Phasenhandel-Einführung-in-das-Thema

Phasenhandel-Einführung-in-das-Thema-2

Phasenhandel-Einführung-in-das-Thema-3

 

Handels-Coaching

Nach Abschluss der Händlerausbildung bieten wir die Möglichkeit des Händler-Coachings an. Hier setzen wir die Schulung und Festigung praktischer Handelspraxis fort. Im Vordergrund steht das disziplinierte Handeln als eigenständiger, verantwortungsbewusster Händler. Es werden individuelle Handels- und Verhaltenspläne erstellt und überwacht. Die Teilnahme an allen Schulungen, der Zugriffe auf alle Inhalte der Ausbildung, einschließlich des Morgen- und Abend-Meetings sind inbegriffen.

Das Handels-Coaching wird für die Dauer von einem Jahr angeboten, kann aber auch für kürzere Abschnitte gebucht werden:

1 Monat = 500 Euro plus MwSt.

6 Monate = 1.300 Euro plus MwSt.

12 Monate = 1.500 Euro plus MwSt

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse unter folgender Mail-Adresse:

tradematiker@gmx.net

Folgende Inhalte umfasst unser Tradematiker-Abonnenten-Service:

Abonnement 1:         Monday-Spot

Dieses Abonnement enthält einen wöchentlichen Analysebericht zur Marktlage (wird immer Montagmorgen per mail versandt)  für 5,50 Euro pro Monat incl. MwSt – das entspricht 0,2 FDAX Punkten im Monat

 

Abonnement 2:         Early Bird

Dieses Abonnement – Paket enthält ein börsentägliches  Morgen-Meeting + einen wöchentlichen Analysebericht zur Marktlage (Monday-Spot, dieser wird immer Montagmorgen per mail versandt) für 75,00 Euro pro Monat incl MwSt – das entspricht 3 FDAX-Punkten im Monat / Passive Schulungsteilnehmer erhalten einen Rabatt von 50 Prozent, somit können Sie als passives Schulungsmitglied das Abonnement 2 für 37,50 Euro pro Monat buchen.

 

Abonnement 3:         Full Lunch

Dieses Abonnement – Paket enthält ein börsentägliches Morgen-Meeting + ein börsentägliches Abend-Meeting (16:00 Uhr) + einen wöchentlichen Analysebericht zur Marktlage (Monday-Spot, dieser wird immer Montagmorgen per mail versandt) für 125,00 Euro pro Monat incl MwSt – das entspricht 5 FDAX Punkten im Monat / Passive Schulungsteilnehmer erhalten einen Rabatt von 50 Prozent, somit können Sie als passives Schulungsmitglied das Abonnement 4 für 62,50 Euro pro Monat buchen.